Das machen wir: Das Projekt Hier bestimme ich mit

Was ist das Ziel von dem Projekt?

Ein runder Tisch mit Menschen, die abstimmenEs soll mehr Mitbestimmung geben

für Menschen mit Behinderung.

Das Projekt hilft dabei.

Was ist Mitbestimmung?

Mitbestimmung ist wichtig.

Mitbestimmung heißt:

Menschen mit Behinderung gehören dazu.

Ein eckiger Tisch mit Menschen, die abstimmenJede Meinung ist wichtig.

Jeder soll seine Meinung sagen.

Andere sollen die Meinung ernst nehmen.

Jeder soll mitentscheiden.

Wenn man mitentscheiden kann,

dann kann man viele Dinge verändern.

Eine Frau, die auf etwas hinweistEs gibt 4 wichtige Bereiche für Mitbestimmung:

  • Man bestimmt für sich selbst.
    Zum Beispiel: Wo arbeite ich?
  • Man bestimmt mit anderen in Gruppen.
    Zum Beispiel: Wer kauft ein?
  • Man bestimmt mit anderen in der Einrichtung.
    Zum Beispiel: Welche Mitarbeiter arbeiten in der Einrichtung?
  • Man bestimmt mit anderen in der Stadt.
    Zum Beispiel: Soll die Volkshochschule
    einen Fahrstuhl bekommen?

Was machen wir im Projekt?

Frau mit SprachblaseWir machen eine Fragen-Sammlung.

Wir haben gemerkt:

Mit Fragen kann man besser arbeiten.

Man kann über Fragen mehr nachdenken.

Mit Fragen merkt man,
was man ändern will.

Mehr Menschen sollen mitbestimmen können.

Mit den Fragen kann man überlegen:

  • Kann ich selber mitbestimmen?
  • Was brauchen Menschen
    mit Behinderung,
    damit sie mitbestimmen können?
  • Ist für mich alles gut,
    so wie es ist?
  • Was muss besser werden?

Frau mit SprechblaseDas sind die wichtigsten Fragen
in der Fragen-Sammlung:

  • Wo können Menschen mit Behinderung mitbestimmen?
    • beim Wohnen?
    • in der Arbeit?
    • in der Freizeit?
    • in der Politik?
  • Wieviel können Menschen mit Behinderung mitbestimmen?

Wie schaffen wir
mehr Mitbestimmung?

In der Fragen-Sammlung
stehen auch Tipps.

Gruppe MenschenDie Tipps helfen:

  • Viele können mitmachen.
    • Auch Menschen
      mit Lern-Schwierigkeiten.
    • Auch Menschen mit einer
      psychischen Erkrankung.
    • Auch Menschen,
      die viel Hilfe brauchen.
  • Sie finden besser heraus:
    Das ist das Wichtigste für mich.

Mann mit BuchIn der Fragen-Sammlung
stehen auch Beispiele:

  • Das machen
    andere Menschen mit Behinderung
    für mehr Mitbestimmung.
  • Hier hat es Schwierigkeiten gegeben.
  • So haben wir
    die Schwierigkeiten gelöst.
  • Das klappt gut.

Logo Index für PartizipationDie Fragen-Sammlung gibt es
in schwerer Sprache.

Und in Leichter Sprache.

Die Fragen-Sammlung sieht so aus:

Wir machen im Projekt auch Schulungen.

Gruppe arbeitet am FlipchartEs gibt 3 Schulungen

für Menschen mit Behinderung
und Menschen ohne Behinderung.

Darum geht es in den Schulungen:

  • Was ist Mitbestimmung?
  • Wie schaffen wir mehr Mitbestimmung?

Wie kann ich anderen helfen
beim Mitbestimmen?

Menschen auf einer TagungWir machen im Projekt auch Tagungen.

Es gibt 2 Tagungen.

Die Tagungen sind für Menschen mit Behinderung
und Menschen ohne Behinderung.   
Die Menschen können bei den Tagungen
über Mitbestimmung sprechen.

Wann machen wir die Dinge im Projekt?

2016
Wir fangen an mit dem Projekt.

2017
Wir machen die Fragen-Sammlung.

2018  
Die erste Fragen-Sammlung ist fertig.

KalenderblattWir prüfen die Fragen-Sammlung
in 6 Einrichtungen:

Was ist gut in der ersten Fragen-Sammlung?

Und was ist schlecht?

2019
Wir machen
die Fragen-Sammlung besser.

Wir machen 1 Tagung zum Projekt.

Alle können die Fragen-Sammlung bekommen.

2020 
Wir bereiten die Schulungen vor.

Es gibt 1 Schulung

2021 
Es gibt 2 Schulungen.

Wir machen 1 Tagung zum Projekt.

Das Projekt ist zu Ende.

Logo BeB

Wer macht mit im Projekt?

Logo imewDas Projekt machen 2 Vereine zusammen:

  • Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB)
  • das Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW)

Im Projekt sind Menschen mit Behinderung
und Menschen ohne Behinderung.

Abbildung einer GruppeDie Menschen arbeiten in 2 Gruppen:

  • Die Gruppe: Hier bestimme ich mit
  • Die Gruppe: Index für Partizipation

Wer arbeitet in der Gruppe: 

SitzgruppeHier bestimme ich mit?

  • Menschen mit Behinderung
    und ihre Assistenten:

  • die Projekt-Leitung:

Wer arbeitet in der Gruppe:

Gruppe in U-FormIndex für Partizipation? 

  • Menschen mit Behinderung
  • Mitarbeiter von Einrichtungen
  • Menschen aus den Beiräten
    und aus dem Vorstand vom BeB

  • Forscher
    • ….
  • Mitarbeiter aus der Stadt
  • die Projekt-Leitung

Woher kommen die Mitarbeiter vom Projekt?

Menschen am TischEs gibt auch 4 Arbeits-Treffen
mit Fachleuten.

Die Fachleute sprechen zu diesen Fragen:

  • Wie können
    Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
    besser mitbestimmen?
  • Wie können Menschen
    besser mitbestimmen,
    die viel Hilfe brauchen?
  • Wie können Menschen
    mit psychischer Erkrankung besser mitbestimmen?
  • Wie können Menschen mit Behinderung in der Stadt besser mitbestimmen?

GeldscheineWer bezahlt das Projekt?

  • Aktion Mensch
  • Bundesverband evangelische Behindertenhilfe
  • Ecclesia Versicherungsdienst GmbH
  • EB-Consult
  • Curacon

Die Bilder in diesem Text sind von: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel.